Spoileralarm

Es hat sich gelohnt!

Rush of Love - Erlöst  - Abbi Glines

Schade, das das Buch schon vorbei ist. Ich hätte mir so sehr noch etwa 100 Seiten dran gewünscht. So ein schönes und spannendes Ende und dann ist das Buch doch tatsächlich zu Ende.

 

Was sagt uns das? Ich bin schon mal positiv überrascht. Nachdem ich dem ersten Teil fast etwas skeptisch gegenüber stand da dies mit schlechter Kritik nur überhagelt wurde, dennoch ein nicht unbedingt schlechtes Buch und lesenswert ist, war ich umsomehr neugierig, was mich nun erwartet.

 

Wir lesen eigentlich direkt weiter. Blaire war im ersten Teil abgehauen, zurück in ihren Heimatort, zurück zum Grab ihrer Mutter und Schwester und zu ihrem guten Freund Cain. Hier erkennt man direkt, das es unbedingt wichtig ist, den ersten Teil der Reihe gelesen zu haben, um die Rollen zuordnen zu können und um das aktuelle Geschehen verstehen zu können.

 

Blaire ist absolut verletzt und verstört, ihr Herz wurde ihr gebrochen. Rush erkennt seine Gefühle zu Blaire und will sie zu sich zurück holen, was ihm auch gelingt. Nach und Nach kommen nun weitere Hürden, höhere und noch höhere, welche zu meistern sind.

 

Uns erwarten in diesem Buch tiefe Gefühle, erotische Höhepunkte, dramatische Situationen, Wahrheiten und gar ein Happy End mit großem Fragezeichen. Das Ende ist hier nicht wieder aprubt aber unerwartet und lässt einen neugierig auf den nächsten Teil werden. Hier könnte ich mir gut eine Endlos Reihe oder mindestens noch fünf weitere Teile vorstellen.

 

Was etwas nervt, Rush ist typisch Macho und sehr besitzergreifend und eifersüchtig, unheimlich ist er um Blaire ihr Wohl besorgt und tut alles um ihr gerecht zu werden. Ständig muss Blaire alles in Frage stellen und sieht sich immer wieder als Unterbewertet. Man bekommt das Gefühl, als würde sie dazu gehören wollen oder aber auch nicht. Etwas unschlüssig das Mädchen, dieses hin und her nervt etwas.

 

Wir lesen abwechselnd aus Rush und aus Blaire ihrer Sicht und lernen so beide Sichtweisen kennen. Fand ich recht gut und konnte mich so gut rein versetzen. So mag ich es am liebsten.

 

Das Cover ist hier passend zum ersten Teil gestaltet und hat so seinen Wiedererkennungswert.

 

Zum Schluss dürfen wir noch in Bonus Kapitel rein schnuppern. Es heißt um die Wartezeit auf das nächste Buch zu verkürzen. Oha … Immer noch Happy End? Auf jeden Fall ist eins klar – ich muss das nächste Buch lesen! Und ihr solltet es auch!