Sexy Liebesgeschichte

Gefährlich schön - Crazy in Love 1 - Kim Karr

Fangen wir mal vorne an. Das Cover ist fast typisch gestaltet für lustvolle Bücher aus diesem Genre, allerdings nicht wieder so dunkel gehalten, was mir hier dann doch schon gefällt. Ein Pärchen hält sich verliebt im Arm. Oder so ähnlich.

 

Zuerst beginnt die Geschichte total traurig, Dahlia verliert ihre Eltern und später auch ihren immer geliebten Ben bei einen total tragischen Unfall. Nein, Überfall, Mord. Er ist getötet worden und das vor ihren Augen. Selbstverständlich lebt sie erst mal nur vor sich her und dann wird sie nach Vegas geschickt um endlich wieder ins Berufsleben zurück zukehren und den sexy Rockstar zu fotografieren. Den Rockstar, den sie schon mal begegnet ist und der so gut küssen kann. Natürlich ist sie damals aber bei ihren Ben geblieben. River, der Rockstar, erkennt sie sofort wieder und ist natürlich sofort wieder in sie verliebt. Sie geht direkt erst mal mit ihn mit und es geht mehr als genug heiß her.

 

Eigentlich alles eine total schöne Geschichte, erst traurig und ab und an Spannung und Gefühle und eigentlich ist alles top, wenn da nicht etwas zu viel von dem “Ich will dich in mir spüren” Gedöns gewesen wäre. Und es war schon bald nervig, das Dahlia wirklich alles sofort zu lies… Klar, normalerweise lesen wir von Frauen die sich dann nie sicher sind und och nöö und ich weiß nicht usw aber irgendwie war das dann bald zu offensichtlich, man hat Dahlia schnell durchschaut und wusste immer wieder was als nächstes kommen wird.

 

Ich hab mich außerdem etwas geärgert, anfangs muss ich zugeben kam ich bei dem Buch gar nicht aus die Pötte, ich habe einen totalen Hänger gehabt. Fehlte vielleicht das gewisse Etwas? Aber im letzten Viertel des Buches fangen wir an, aus River seine Sicht zu lesen und nun hing ich endlich fest! Buch wurde in einem Zug durchgelesen.

Zweimal war es dann so, das es richtig spannend wurde und man den Atem anhielt … naaa was passiert jetzt … Och nö, natürlich lesen wir grade eine Liebesgeschichte wo schon alles durchschaut ist, von wegen Spannung. Doch eins bleibt trotzdem offen, was weiß River was Dahlia nicht wissen soll? Es hat mit Ben zu tun aber was? Hmm … bitte weiter lesen und zu Buch Nr. 2 greifen.

 

Alles in einem würde ich sagen top Buch, fehlte nur das gewisse Etwas bei der Sache und war etwas zu schnulzig und es gab zu viel Sex. Weniger wäre besser gewesen.